Besuch beim MEFEZ - Clubreise 2011

Dieses Jahr veranstaltete der MECF am 25. September 2011 eine eintägige Reise ins Berner Oberland. Auf dem Programm stand der Besuch der Modelleisenbahnfreunde Eiger Zweilütschinen (MEFEZ). Das Clublokal des MEFEZ ist direkt neben dem Bahnhof Zweilütschinen auf dem Gelände der Hauptwerkstätte der Berner Oberland Bahnen (BOB) gelegen. Nach der gemütlichen Reise im Speisewagen über Zürich und Bern wurden wir auf dem Bahnhof Zweilütschinen und vor dem Clublokal von Mitgliedern des MEFEZ herzlich begrüsst. Vor dem Clublokal loderte bereits ein Feuer im legendären MEFEZ-Grillfass. Doch vor dem Mittagessen bei Wurst und einheimischen Bier stand ein Besuch der Clubanlage des MEFEZ auf dem Programm.

mefez001 mefez002 mefez003
mefez004 mefez005 mefez006

Auf der Anlage laden viele Details ein, entdeckt zu werden. Die MEFEZianer liessen sich beim Bau ihrer Anlage mit den imposanten raumhohen Felswänden sicherlich von ihrer Umgebung im Lauterbrunnental inspirieren. Auf ihrem Weg über die Anlage überqueren die Züge denn auch zahllose Brücken und durchqueren das Bergmassiv in kürzeren und längeren Tunnels.

mefez007 mefez008 mefez009
mefez010 mefez011 mefez012

Doch nicht nur von der Anlage und dem freundlich eingerichteten Clublokal wurden wir überrascht. Das Grillfass versorgte uns nach diesen modellbahnerischen Eindrücken mit einer wohlverdienten Stärkung. So waren wir für den Auftritt der ehemaligen Brünigbahn-Zahnraddampflok HG 3/3 1067 gerüstet, welche heute für Museumsfahrten in den Diensten der Ballenberg Dampfbahn steht. Just für diesen Tag waren zwei Extrafahrten auf dem Netz der BOB angesetzt. Überdies offerierten uns die MEFEZianer einen Besuch in der BOB-Hauptwerkstätte. Dieser Besuch ermöglichte interessante Einblicke in das komplizierte Innenleben eines Zahnradtriebwagens: ein ABeh 4/4 der Serie 304 - 310 befand sich gerade in der Hauptrevision.

mefez013 mefez014 mefez015
mefez016 mefez017 mefez018

Nach diesem eisenbahnerischen Feuerwerk in Zweilütschinen reisten wir über den Brünig und Luzern zurück in die Ostschweiz. Wir danken dem MEFEZ für die tolle Gastfreundschaft und das gebotene Programm.